Das Projekt

HuG – Reloaded ist kurz gesagt das Gaming Tagebuch der geistigen Eltern von [Digital Love]. Es sind gesammelte Erinnerungen an virtuelle Welten, in denen wir uns gewohnheitsmäßig verlieren.

Obwohl alles damit anfing, dass wir unser erstes Game gemeinsam spielten, fehlen uns über lange Zeit die Möglichkeiten, um wirklich miteinander zu zocken, da wir recht weit voneinander entfernt leben und uns aus verschiedenen Gründen auch nicht regelmäßig treffen können.

Daher läuft das Ganze einfach so ab, dass wir uns auf ein Spiel einigen und es uns zulegen. Dann werden Zeiten abgemacht, in denen wir uns beide vor die Konsole schmeißen und skypen, während wir gemeinsam durch das Game irren.

So können wir unsere Aktionen aufeinander abstimmen und uns wenn nötig auch ergänzen, große Flächen können getrennt und somit schneller überprüft werden, an Abzweigungen kann man vorübergehend getrennte Wege gehen – kurz: Vier Augen sehen mehr als zwei. Außerdem erhöht es einfach den Spaßfaktor ungemein.